Stadium, Ende September 2021 in Deutschland

  • /PicturesNA/ButterflyLogos/Nymphalis_antiopa_logo_36_26.png Falter (überwinternd)
Aus Artenschutzgründen werden die Fundstellen von Schmetterlingen auf Landkarten zufällig um bis zu 1 Kilometer verschoben.

Diese Schlupfwespe (Ichneumonidae) entschlüpfte einer Raupe eines Großen Kohlweislings (Pieris brassicae), die ich als winziges Räupchen zur Weiterzucht ins Haus genommen hat.

Ich hatte das frisch geschlüpfte Räupchen eines Großen Kohlweislings (Pieris brassicae) von einer vor meinem Haus stehenden Kapuzinerkresse entnommen. Die halb erwachsene Raupe stellte plötzlich die Nahrungsaufnahme ein und verblasste. Bald verstarb sie. Allerdings blähte sich anschließend im vertrocknendem Körper der Bauch auf und etwa eine Woche später entschlüpfte die Schlupfwespe (Ichneumonidae) dem toten Raupenkörper.

Aufnahme: Ingo DanielsIngo Daniels; Bonn, Nordrhein-Westfalen, Bonn, Nordrhein-Westfalen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (18. August 2020)