Stadium, Anfang August 2021 in Deutschland

  • /PicturesNA/StageLogos/Chrysalis_logo_36_26.png Puppe
  • /PicturesNA/ButterflyLogos/Nymphalis_antiopa_logo_36_26.png Falter
Sortierung:
Präsenz Familie Flugbeginn Größe Art
Optionen:
Deutschland, Anfang Juli: 158 von 183 Tagfaltern

44

häufig

59

selten

51

sehr selten

4

ausgestorben

Jan. Feb. Mär. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende Anf. Mit. Ende
/PicturesNA/ButterflyLogos/Parnassius_apollo_logo_36_26.pngApollofalterParnassius apollo (Linnaeus, 1758)Roter ApolloApolloApollo-FalterApollofalter
Anfang Juli: Apollofalter (Parnassius apollo)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/Iphiclides_podalirius_logo_36_26.pngSegelfalterIphiclides podalirius (Linnaeus, 1758)Segelfalter
Anfang Juli: Segelfalter (Iphiclides podalirius)
DeutschlandDeutschland sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Brandenburg selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Berlin sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bremen ausgestorben
Baden-Württemberg sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bayern sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hessen sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Niedersachen sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein ausgestorben
Saarland sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Thüringen sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Aporia_crataegi_logo_36_26.pngBaum-WeißlingAporia crataegi (Linnaeus, 1758)BaumweißlingBaum-Weißling
Anfang Juli: Baum-Weißling (Aporia crataegi)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Hipparchia_fagi_male_logo_36_26.pngGroßer WaldportierHipparchia fagi (Scopoli, 1763)Großer Waldportier
Anfang Juli: Großer Waldportier (Hipparchia fagi)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern ausgestorben
Hessen ausgestorben
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz ausgestorben
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/Papilio_machaon_logo_36_26.pngSchwalbenschwanzPapilio machaon Linnaeus, 1758Schwalbenschwanz
Anfang Juli: Schwalbenschwanz (Papilio machaon)
DeutschlandDeutschland selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Brandenburg selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Berlin selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bremen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bayern selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hessen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hamburg selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Niedersachen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein sehr selten (wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Saarland selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Thüringen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Limenitis_populi_logo_36_26.pngGroßer EisvogelLimenitis populi (Linnaeus, 1758)Großer Eisvogel
Anfang Juli: Großer Eisvogel (Limenitis populi)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin ausgestorben
Bremen ausgestorben
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern ausgestorben
Niedersachen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Nymphalis_antiopa_logo_36_26.pngTrauermantelNymphalis antiopa (Linnaeus, 1758)Trauermantel
/PicturesNA/ButterflyLogos/Apatura_iris_logo_36_26.pngGroßer SchillerfalterApatura iris (Linnaeus, 1758)Großer Schillerfalter
Anfang Juli: Großer Schillerfalter (Apatura iris)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/vanessa_atalanta_logo_36_26.pngAdmiralVanessa atalanta (Linnaeus, 1758)Pyrameis atalantaAdmiral
Anfang Juli: Admiral (Vanessa atalanta)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/aulocera_circe_logo_36_26.pngWeißer WaldportierBrintesia circe (Fabricius, 1775)Aulocera circeKanetisa circeSatyrus circeWeißer Waldportier
Anfang Juli: Weißer Waldportier (Brintesia circe)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt ausgestorben
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Argynnis_paphia_male_logo_36_26.pngKaisermantelArgynnis paphia (Linnaeus, 1758)SilberstrichKaisermantel
Anfang Juli: Kaisermantel (Argynnis paphia)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin ausgestorben
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Parnassius_mnemosyne_logo_36_26.pngSchwarzer ApolloParnassius mnemosyne (Linnaeus, 1758)Schwarzer Apollo
Anfang Juli: Schwarzer Apollo (Parnassius mnemosyne)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen ausgestorben
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt ausgestorben
Thüringen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Argynnis_adippe_logo_36_26.pngFeuriger PerlmuttfalterArgynnis adippe (Denis & Schiffermüller, 1775)Fabriciana adippeAdippe-PerlmutterfalterFeuriger PerlmutterfalterFeuriger Waldhügelland-PerlmutterfalterMärzveilchenfalterMärzveilchen-PerlmutterfalterHundsveilchen-PerlmutterfalterFeuriger Perlmuttfalter
Anfang Juli: Feuriger Perlmuttfalter (Argynnis adippe)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin ausgestorben
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein ausgestorben
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Chazara_briseis_logo_36_26.pngBerghexeChazara briseis (Linnaeus, 1764)Berghexe
/PicturesNA/ButterflyLogos/vanessa_cardui_logo_36_26.pngDistelfalterVanessa cardui (Linnaeus, 1758)Cynthia carduiDistelfalter
Anfang Juli: Distelfalter (Vanessa cardui)
DeutschlandDeutschland Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Brandenburg Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Berlin Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bremen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bayern Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hessen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hamburg Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Niedersachen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Saarland Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Thüringen Einwanderer, selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Minois_dryas_logo_36_26.pngBlaukernaugeMinois dryas (Scopoli, 1763)Blauäugiger WaldportierBlaukernauge
Anfang Juli: Blaukernauge (Minois dryas)
DeutschlandDeutschland sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Brandenburg ausgestorben
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Bayern selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hessen ausgestorben
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern sehr selten (äußerst wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Niedersachen ausgestorben
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz ausgestorben
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen ausgestorben
Sachsen-Anhalt sehr selten (äußerst wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Thüringen sehr selten (äußerst wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Argynnis_laodice_male_logo_36_26.pngÖstlicher PerlmuttfalterArgynnis laodice (Pallas, 1771)Grünlicher PerlmutterfalterÖstlicher Perlmuttfalter
Anfang Juli: Östlicher Perlmuttfalter (Argynnis laodice)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet)
Brandenburg sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern nicht heimisch
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern selten (wenig verbreitet)
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Apatura_ilia_logo_36_26.pngKleiner SchillerfalterApatura ilia (Denis & Schiffermüller, 1775)Kleiner Schillerfalter
Anfang Juli: Kleiner Schillerfalter (Apatura ilia)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Parnassius_phoebus_logo_36_26.pngHochalpen-ApolloParnassius phoebus (Fabricius, 1793)Parnassius sacerdosHochalpen-Apollo
Anfang Juli: Hochalpen-Apollo (Parnassius phoebus)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern sehr selten (sehr wenig verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pieris_brassicae_male_logo_36_26.pngGroßer KohlweißlingPieris brassicae (Linnaeus, 1758)Großer Kohlweißling
Anfang Juli: Großer Kohlweißling (Pieris brassicae)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/oeneis_glacialis_logo_36_26.pngGletscherfalterOeneis glacialis (Moll, 1783)Gletscherfalter
Anfang Juli: Gletscherfalter (Oeneis glacialis)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern sehr selten (äußerst wenig verbreitet)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Hipparchia_hermione_logo_36_26.pngKleiner WaldportierHipparchia hermione (Linnaeus, 1764)Hipparchia alcyoneKleiner Waldportier
Anfang Juli: Kleiner Waldportier (Hipparchia hermione)
DeutschlandDeutschland selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin ausgestorben
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg ausgestorben
Bayern ausgestorben
Hessen ausgestorben
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern ausgestorben
Niedersachen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland ausgestorben
Sachsen selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt ausgestorben
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/nymphalis_xanthomelas_japonica_logo_36_26.pngGroßer FeuerfuchsÖstlicher Großer FuchsGroßer Feuerfuchs
Anfang Juli: Großer Feuerfuchs (Nymphalis xanthomelas)
DeutschlandDeutschland sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Brandenburg selten (wenig verbreitet)
Berlin selten (wenig verbreitet)
Bremen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Baden-Württemberg sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Bayern sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Hessen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Hamburg häufig (weit verbreitet)
Mecklenburg-Vorpommern sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Niedersachen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Rheinland-Pfalz sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Schleswig-Holstein sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Saarland nicht heimisch
Sachsen häufig (weit verbreitet)
Sachsen-Anhalt sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Thüringen sehr selten (sehr wenig verbreitet)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Zerynthia_polyxena_logo_36_26.pngOsterluzeifalterZerynthia polyxena (Denis & Schiffermüller, 1775)Südlicher OsterluzeifalterOsterluzeifalter
/PicturesNA/ButterflyLogos/Gonepteryx_rhamni_male_logo_36_26.pngZitronenfalterGonepteryx rhamni (Linnaeus, 1758)Zitronenfalter
Anfang Juli: Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Lopinga_achine_logo_36_26.pngGelbringfalterLopinga achine (Scopoli, 1763)Gelbringfalter
Anfang Juli: Gelbringfalter (Lopinga achine)
DeutschlandDeutschland selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg ausgestorben
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen ausgestorben
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern ausgestorben
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz ausgestorben
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland ausgestorben
Sachsen ausgestorben
Sachsen-Anhalt ausgestorben
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/nymphalis_polychloros_logo_36_26.pngGroßer FuchsNymphalis polychloros (Linnaeus, 1758)Großer Fuchs
Anfang Juli: Großer Fuchs (Nymphalis polychloros)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen ausgestorben
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/nymphalis_io_logo_36_26.pngTagpfauenaugeAglais io (Linnaeus, 1758)Inachis ioNymphalis ioTagpfauenauge
Anfang Juli: Tagpfauenauge (Aglais io)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein selten (flächendeckend verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Argynnis_aglaja_logo_36_26.pngGroßer PerlmuttfalterArgynnis aglaja (Linnaeus, 1758)Speyeria aglajaGroßer Perlmuttfalter
Anfang Juli: Großer Perlmuttfalter (Argynnis aglaja)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Erebia_ligea_logo_36_26.pngWeißbindiger MohrenfalterErebia ligea Linnaeus, 1758Großer MohrenfalterRostbindiger MohrenfalterWaldhochgrasflur-WeißsprenkelmohrMilchfleckWeißband-MohrenfalterWaldmohrenfalterWeißbindiger Mohrenfalter
Anfang Juli: Weißbindiger Mohrenfalter (Erebia ligea)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland ausgestorben
Sachsen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pontia_callidice_male_logo_36_26.pngAlpen-WeißlingPontia callidice (Hübner, 1800)Alpen-Weißling
Anfang Juli: Alpen-Weißling (Pontia callidice)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Lasiommata_megera_logo_36_26.pngMauerfuchsLasiommata megera (Linnaeus, 1767)Mauerfuchs
Anfang Juli: Mauerfuchs (Lasiommata megera)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Melanargia_galathea_logo_36_26.pngSchachbrettMelanargia galathea (Linnaeus, 1758)SchachbrettfalterDamenbrettSchachbrett
Anfang Juli: Schachbrett (Melanargia galathea)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen ausgestorben
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Limenitis_camilla_logo_36_26.pngKleiner EisvogelLimenitis camilla (Linnaeus, 1764)Kleiner Eisvogel
Anfang Juli: Kleiner Eisvogel (Limenitis camilla)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen ausgestorben
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein sehr selten (äußerst wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Erebia_meolans_logo_36_26.pngGelbbindiger MohrenfalterErebia meolans (De Prunner, 1798)Gelbbindiger Mohrenfalter
Anfang Juli: Gelbbindiger Mohrenfalter (Erebia meolans)
DeutschlandDeutschland selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland ausgestorben
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/Erebia_styx_logo_36_26.pngStyx-MohrenfalterErebia styx (Freyer, 1834)Styx-Mohrenfalter
/PicturesNA/ButterflyLogos/Hipparchia_semele_male_logo_36_26.pngOckerbindiger SamtfalterHipparchia semele (Linnaeus, 1758)RostbindeOckerbindiger Samtfalter
Anfang Juli: Ockerbindiger Samtfalter (Hipparchia semele)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Baden-Württemberg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Saarland selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Hipparchia_statilinus_logo_36_26.pngEisenfarbiger SamtfalterHipparchia statilinus (Hufnagel, 1766)Kleine RostbindeEisenfarbiger Samtfalter
/PicturesNA/ButterflyLogos/Colias_phicomone_male_logo_36_26.pngAlpen-GelblingColias phicomone (Esper, 1780)Grünlicher HeufalterAlpen-Gelbling
Anfang Juli: Alpen-Gelbling (Colias phicomone)
DeutschlandDeutschland sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern häufig (weit verbreitet)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Colias_palaeno_male_logo_36_26.pngHochmoorgelblingColias palaeno (Linnaeus, 1761)Zitronengelber HeufalterHochmoorgelbling
Anfang Juli: Hochmoorgelbling (Colias palaeno)
DeutschlandDeutschland wiederangesiedelt, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg ausgestorben
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen selten (weit verbreitet, sehr niedrige Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen ausgestorben
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland ausgestorben
Sachsen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/Colias_myrmidone_male_logo_36_26.pngRegensburger GelblingColias myrmidone (Esper, 1780)Orangeroter HeufalterGeißklee-GelblingMyrmidone-GelblingRegensburger Gelbling
/PicturesNA/ButterflyLogos/Lasiommata_maera_logo_36_26.pngBraunaugeLasiommata maera (Linnaeus, 1758)Braunauge
/PicturesNA/ButterflyLogos/Colias_crocea_male_logo_36_26.pngPostillionColias crocea (Geoffroy, 1785)Colias croceusColias edusaPostillonGroßes PosthörnchenGelbes PosthörnchenWander-Gelbling/WandergelblingOrangeroter KleefalterPostillion
Anfang Juli: Postillion (Colias crocea)
DeutschlandDeutschland Einwanderer, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg Einwanderer, sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin Einwanderer, sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen Einwanderer, sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen Einwanderer, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg Einwanderer, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern Einwanderer, sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen Einwanderer, sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen Einwanderer, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland Einwanderer, häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt Einwanderer, selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen Einwanderer, häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Limenitis_reducta_logo_36_26.pngBlauschwarzer EisvogelLimenitis reducta Staudinger, 1901Blauschwarzer Eisvogel
Anfang Juli: Blauschwarzer Eisvogel (Limenitis reducta)
DeutschlandDeutschland sehr selten (äußerst wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern ausgestorben
Hessen ausgestorben
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen ausgestorben
Rheinland-Pfalz ausgestorben
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland ausgestorben
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Brenthis_daphne_logo_36_26.pngBrombeer-PerlmuttfalterBrenthis daphne (Denis & Schiffermüller, 1775)Brombeer-PerlmutterfalterBrombeer-Perlmuttfalter
Anfang Juli: Brombeer-Perlmuttfalter (Brenthis daphne)
DeutschlandDeutschland selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg ausgestorben
Berlin ausgestorben
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern ausgestorben
Hessen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/nymphalis_urticae_logo_36_26.pngKleiner FuchsAglais urticae (Linnaeus, 1758)Nymphalis urticaeNesselfalterKleiner Fuchs
Anfang Juli: Kleiner Fuchs (Aglais urticae)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pontia_edusa_male_logo_36_26.pngWestlicher ResedaweißlingPontia edusa (Linnaeus, 1758)Westlicher Resedaweißling
Anfang Juli: Westlicher Resedaweißling (Pontia edusa)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/nymphalis_c-album_logo_36_26.pngC-FalterPolygonia c-album (Linnaeus, 1758)Nymphalis c-albumC-Falter
Anfang Juli: C-Falter (Polygonia c-album)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bremen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hamburg häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Niedersachen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Schleswig-Holstein selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, niedrige Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pieris_rapae_male_logo_36_26.pngKleiner KohlweißlingPieris rapae (Linnaeus, 1758)Kleiner Kohlweißling
Anfang Juli: Kleiner Kohlweißling (Pieris rapae)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pieris_bryoniae_male_logo_36_26.pngBergweißlingPieris bryoniae (Hübner, 1805)Bergweißling
Anfang Juli: Bergweißling (Pieris bryoniae)
DeutschlandDeutschland sehr selten (sehr wenig verbreitet)
Brandenburg nicht heimisch
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg nicht heimisch
Bayern häufig (weit verbreitet)
Hessen nicht heimisch
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen nicht heimisch
Nordrhein-Westfalen nicht heimisch
Rheinland-Pfalz nicht heimisch
Schleswig-Holstein nicht heimisch
Saarland nicht heimisch
Sachsen nicht heimisch
Sachsen-Anhalt nicht heimisch
Thüringen nicht heimisch
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pieris_napi_male_logo_36_26.pngGrünaderweißlingPieris napi (Linnaeus, 1758)RapsweißlingGrünaderweißling
Anfang Juli: Grünaderweißling (Pieris napi)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Argynnis_niobe_logo_36_26.pngMittlerer PerlmuttfalterArgynnis niobe (Linnaeus, 1758)Mittlerer Perlmuttfalter
Anfang Juli: Mittlerer Perlmuttfalter (Argynnis niobe)
DeutschlandDeutschland sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Brandenburg selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Berlin ausgestorben
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Bayern selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Hessen ausgestorben
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern ausgestorben
Niedersachen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen sehr selten (sehr wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Rheinland-Pfalz ausgestorben
Schleswig-Holstein sehr selten (äußerst wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Saarland ausgestorben
Sachsen selten (wenig verbreitet, niedrige Individuendichte)
Sachsen-Anhalt ausgestorben
Thüringen ausgestorben
/PicturesNA/ButterflyLogos/Leptidea_sinapis_male_logo_36_26.pngTintenfleckweißlingLeptidea sinapis (Linnaeus, 1758)SenfweißlingLeguminosen-WeißlingTintenfleckweißling
Anfang Juli: Tintenfleckweißling (Leptidea sinapis)
DeutschlandDeutschland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg ausgestorben
Mecklenburg-Vorpommern selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Niedersachen selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein nicht präsent
Saarland häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Maniola_jurtina_male_logo_36_26.pngGroßes OchsenaugeManiola jurtina (Linnaeus, 1758)Großes Ochsenauge
Anfang Juli: Großes Ochsenauge (Maniola jurtina)
DeutschlandDeutschland häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Brandenburg häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Berlin häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Bremen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Baden-Württemberg häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Bayern häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Hessen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Hamburg häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Mecklenburg-Vorpommern häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Niedersachen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Rheinland-Pfalz häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Schleswig-Holstein häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Saarland häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Sachsen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Sachsen-Anhalt häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
Thüringen häufig (flächendeckend verbreitet, sehr hohe Individuendichte)
/PicturesNA/ButterflyLogos/Pieris_mannii_male_logo_36_26.pngKarstweißlingPieris mannii (Mayer, 1851)Karstweißling
Anfang Juli: Karstweißling (Pieris mannii)
DeutschlandDeutschland selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Brandenburg selten (sehr wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Berlin nicht heimisch
Bremen nicht heimisch
Baden-Württemberg häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Bayern häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hessen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)
Hamburg nicht heimisch
Mecklenburg-Vorpommern nicht heimisch
Niedersachen selten (wenig verbreitet, hohe Individuendichte)
Nordrhein-Westfalen häufig (weit verbreitet, hohe Individuendichte)