Stadium, Ende Mai 2023 in Vereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte Staaten

  • Ende Mai: Trauermantel (Nymphalis antiopa)
    Vereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte Staaten /PicturesNA/Misc/check_edc401.png selten
    /PicturesNA/StageLogos/Egg_logo_36_26.png
    Ei
  • Ende Mai: Trauermantel (Nymphalis antiopa)
    Vereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte Staaten /PicturesNA/Misc/check_edc401.png selten
    /PicturesNA/StageLogos/Caterpillar_logo_36_26.png
    Raupe
  • Ende Mai: Trauermantel (Nymphalis antiopa)
    Vereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte StaatenVereinigte Staaten /PicturesNA/Misc/check_edc401.png selten
    /PicturesNA/ButterflyLogos/Nymphalis_antiopa_logo_36_26.png
    Falter
Aus Artenschutzgründen werden die Fundorte von Schmetterlingen auf Landkarten zufällig um bis zu 1 Kilometer verschoben.

/PicturesNA/ButterflyLogos/Nymphalis_antiopa_logo_36_26.pngTrauermantelNymphalis antiopa (Linnaeus, 1758)Trauermantel

Trauermantel (Nymphalis antiopa) an der Außenwand einer Holzhütte (Saulochhütte)

Ein Trauermantel (Nymphalis antiopa) an der Außenwand der Saulochhütte in den Ammergauer Alpen. Die Aufnahme entstand auf dem Hinweg einer Wanderung vom Forsthaus Unternogg auf die Hohe Bleick. Auf dem Rückweg fanden sich dort gleich zwei Trauermäntel (Nymphalis antiopa).

Aufnahme: Karl-Heinz KottKarl-Heinz Kott; Ammergauer Alpen, Bayern, /PicturesNA/Flags/de.pngDeutschlandAmmergauer Alpen, Bayern, /PicturesNA/Flags/de.pngDeutschlandBayern, /PicturesNA/Flags/de.pngDeutschland/PicturesNA/Flags/de.pngDeutschland (11. August 2019 , 15:58 Uhr)