Trauermantel.de

Lebenszyklus

Stadien des Trauermantels; Stadien des Trauermantels (Falter, Ei, Raupe, Puppe).

Der Trauermantel ist in Deutschland bzw. Europa einbrütig, in Amerika je nach Gebiet einbrütig oder zweibrütig (siehe auch /PicturesNA/Misc/spacer_10_10.gifEntwicklung des Trauermantels: Zeitdauer des Falter-Stadiums).

Ein einbrütiger Trauermantel verbringt im Mittel 19 Tage als Ei, 45 Tage als Raupe (zwischen 32 und 50 Tagen), 17 Tage als Puppe (zwischen 12 und 22 Tagen) und 300 Tage als Falter (zwischen 280 und 320 Tagen) Quelle: Settele et al., 1999 - Die Tagfalter Deutschlands.

Lebensdauer des einbrütigen Trauermantels in Tagen (ca.)
Ei | Raupe | Puppe | Falter
19 45 17 300
Lebenszyklus des einbrütigen Trauermantels (ca.)
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Falter seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretengelegentliches Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten gelegentliches Auftretenseltenes Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Ei kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretengelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Raupe kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten gelegentliches Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Puppe kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretengelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Falter kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenseltenes Auftreten gelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretengelegentliches Auftreten gelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftretengelegentliches Auftreten gelegentliches Auftretengelegentliches Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten
Lebenszyklus des zweibrütigen Trauermantels (ca.)
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Falter (2. Gen.) seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretengelegentliches Auftreten seltenes Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Ei (1. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretengelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Raupe (1. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten gelegentliches Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Puppe (1. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretengelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Falter (1. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Ei (2. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten gelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten gelegentliches Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Raupe (2. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretengelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretengelegentliches Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Puppe (2. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten gelegentliches Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten gelegentliches Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten
Falter (2. Gen.) kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenkein Auftretenkein Auftreten kein Auftretenseltenes Auftretengelegentliches Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftreten regelmäßiges Auftretenregelmäßiges Auftretengelegentliches Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten seltenes Auftretenseltenes Auftretenseltenes Auftreten
nach oben
Zeitdauer des Raupen-Stadiums

Die Lebensdauer der einbrütigen Trauermantel-Raupe beträgt in Deutschland im Mittel etwa 45 Tage (zwischen 32 und 50 Tagen) Quelle: Settele et al., 1999 - Die Tagfalter Deutschlands.

Die Raupe häutet sich insgesamt 4 mal. Um den Zeitpunkt der Häutung herum verfällt die Raupe in eine inaktive Phase, die aber bald nach den Häutung wieder endet und in eine erhöhte Gefräßigkeit übergeht Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing. Je größer die Raupen werden, umso mehr fressen sie auch vom Leitbündel der Blätter. Anfangs wird alles bis auf Mittel- und Seiterippe gefressen, später alles bis auf die Mittelrippe Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing.

Einen Großteil ihrer Lebenszeit verbringen die Raupen gemeinsam, d.h. sie sind gesellig.

nach oben
Raupenstadium 1 (L1)

Etwa zwei Wochen, nachdem die Eier abgelegt wurden, entschlüpfen ihnen kleine schwarze Räupchen. Hierfür frisst die Raupe in den oberen Bereich des Eies ein kleines Loch durch das es aus dem Ei herauskrabbelt Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing.

Die frisch aus den Eieren geschlüpften schwarzen Räupchen versammeln sich alle auf einem einzigen Blatt, Seite an Seite und Kopf an Kopf zum Blattrand ausgerichtet Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing und suchen dabei gerne die der Sonne abgewandte Seite der Pflanze auf Quelle: Weidemann, 1986 - Naturführer Tagfalter Band 1 - Entwicklung-Lebensweise. In dieser Position knabbern sie am Blatt, anfangs jedoch ohne die Leitbündel anzurühren. Ist ein Blatt aufgefressen, so verlässt die gesamte Raupengruppe das übrig gebliebene Blattgerippe um beim nächsten Blatt den Fraß fortzuführen Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing.

Läuft eine Raupe, dann spannt sie einen seidenen Faden, so dass schließlich ein feines Netz entsteht, welches den Raupen Halt und später auch Schutz bietet Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing, oder als Leiter bzw. Brücke verwendet werden kann Quelle: Rösel, 1746 - Insecten-Belustigung erster Theil. Der Tagvögel erste Classe. N. 1. Die grosse gesellige Dornen-Raupe mit gelb-rothen Flecken, und ihre Verwandlung bis zum Papilion.

Nachdem sie etwa eine Woche auf diese Art und Weise gefressen und gesponnen hat, häutet sich die Raupe zum ersten Mal. Die Haut platzt am Rücken auf und sie kriecht mit neuer Haut aus dem alten Kleid heraus Quelle: Weed, 1917 - Butterflies worth knowing.

nach oben
Raupenstadium 2 (L2)

Nachdem die Raupe sich zum ersten Mal gehäutet hat, sind Kopf und Dornenspitzen anfangs noch blass, dunkeln nach einigen Minuten aber ab. Der Körper ist schwarz mit gelb-roten gewürfelten Flecken Quelle: Rösel, 1746 - Insecten-Belustigung erster Theil. Der Tagvögel erste Classe. N. 1. Die grosse gesellige Dornen-Raupe mit gelb-rothen Flecken, und ihre Verwandlung bis zum Papilion.

Die Häutungen sind für die Raupen generell sehr beschwerlich und manche Raupe verliert dabei ihr Leben Quelle: Rösel, 1746 - Insecten-Belustigung erster Theil. Der Tagvögel erste Classe. N. 1. Die grosse gesellige Dornen-Raupe mit gelb-rothen Flecken, und ihre Verwandlung bis zum Papilion.

nach oben
Raupenstadium 3 (L3)

Fressen - Fressen - Fressen...

Trauermantel Raupenkolonie im Gespinst; Foto: Dietmar J. Baumgartner; Treffen bei Villach, Kärtnen, Österreich (12. Juli 2005)

nach oben
Raupenstadium 4 (L4)

Fressen - Fressen - Fressen...

Trauermantel Raupenkolonie während Häutung; Foto: Dietmar J. Baumgartner; Treffen bei Villach, Kärtnen, Österreich (12. Juli 2005)

Die nebenstehende Aufnahme von /PicturesNA/Misc/spacer_10_10.gifDietmar J. Baumgartner zeigt eine Raupenkolonie während einer Häutungsphase.

Die Raupe unten links häutet sich gerade. Die Häutung der Raupen mit orangem Kopf und weißen Stacheln ist erst kürzlich erfolgt. Zwischen den Raupen sind leere Raupenhüllen zu erkennen.

nach oben
Raupenstadium 5 (L5)

Raupe des Trauermantels; Foto: Rüdiger Böhme; Deutschland (27. Juni 2009)

Nach der vierten und letzten Häutung verteilen sie sich über den gesamten Zweig (Quelle: Hesselbarth et al., 1995 - Die Tagfalter der Türkei unter Berücksichtigung der angrenzenden Länder), geschützt durch ein gemeinsam gesponnenes Gespinst Quelle: Weidemann, 1986 - Naturführer Tagfalter Band 1 - Entwicklung-Lebensweise.

Erwachsene Raupen verteilen sich über die gesamte Futterpflanze. /PicturesNA/Misc/spacer_10_10.gifDietmar J. Baumgartner beobachtete, dass sich zwei gemeinsam eine Weide bewohnende Raupenkolonien mit fortschreitender Entwicklung in höher Gefilde des Baumes begaben.

Es kann vorkommen, dass die gesamte Futterpflanze kahl gefressen wird Quelle: Weidemann, 1986 - Naturführer Tagfalter Band 1 - Entwicklung-Lebensweise.

nach oben